Mittwoch, 10. Mai 2017

Nun buchen, nur für kurze Zeit!

Seminar: Ideologie und Volksgemeinschaft.

Im Zentrum des Seminars steht die Auseinandersetzung mit den Begriffen Ideologie und Volksgemeinschaft, deren Bedeutung anhand der Thesen von Daniel J. Goldhagen, Hannes Heer, Jean Améry, Hannah Arendt und Theodor W. Adorno diskutiert werden soll. Es gilt darzulegen, a) was Judenhass und Vernichtungswahn im Kontext des Nationalsozialismus tatsächlich bedeuten, b) weshalb Antisemitismus nicht als Vorurteil oder Form des Rassismus zu verharmlosen ist und c) deren Dynamik allein im Zusammenhang mit der NS-Volksgemeinschaft zu begreifen ist.

Das Seminar bietet eine kritische Einführung zum Thema Antisemitismus und Nationalsozialismus. Vorausgesetzt wird allein das bloße Wissen, das NS-Regime hat ein mörderisches Verbrechen begangen. Das Seminar bedient nicht das historische Wissen, sondern will Orientierungspunkte für eine eigenständige Auseinandersetzung mit dem Thema Nationalsozialismus und Antisemitismus erarbeiten.


Inhalt:

Einführung: Kritik des akademischen Betriebes
Anatomie des Vernichtungskrieges
Begriff des Antisemitismus. Vernichtungswahn und Weltanschauung
Ideologie und Terror. Hannah Arendts Konzeption totaler Herrschaft
Vom Dritten Reich zum Dschihad.
Open Space. Offene Fragen und Vertiefung